Franz Xaver Scharwenka

In 19th Century, Composers by Vogler & Lindqvist2 Comments

The polish/czech composer Theophil Franz Xaver Scharwenka (1850 – 1924) started out as a protegé of Liszt, and was a friend of Johannes Brahms and Max Bruch. He was an excellent pianist, and his first piano concerto op. 32 was probably his greatest success. The song “Sonnenlicht! Sonnenschein!” (Sunlight! Sunshine!), really is in strophic form, but Scharwenka uses the technique of figural variation to give each verse a colour of its own.

Comments

  1. Author
    Hélène Lindqvist & Philipp Vogler

    Dankeschön! Es freut uns ganz besonders dass unsere Arbeit Ihnen gefällt!

  2. Peter Wachalski

    Das Projekt Kunstlied ist eine hervorragend Idee ,Lieder vor allem aus der Vergangenheit neu zu beleben und aktuell zu interpretieren. Viele Lieder sind nicht erhalten und der Vergessenheit anheimgefallen, dieses Gebiet des kulturellen Erbes verdient es deshalb besonders gepflegt zu werden.
    Xaver Scharwenka, war wie sein Bruder Philipp ein deutscher Komponiste mit
    tschechisch- polnischen Wurzeln. Die ist in beider Werk immer wieder hervorstechend. Xaver hat in Berlin gelebt und gearbeitet und inder Musikgesellschft seiner Zeit eine wichtige Rolle als Komponist, weltweiter Klaviersolist und Musikpädagoge gespielt. Sein Refugium hatte er in Bad Saarow, 50 km vom Berliner Zentrum entfernt. Sein Haus in Bad Saarow wird zur Zeit rekonstruiert und ein Musiker-Museum eingerichtet.p.w.

Leave a Comment